Vorleseweltrekord für 504 Stunden nonstop Vorlesen



Wir haben es wirklich geschafft und 21 Tage non-stop vorgelesen. Ganz genau 504 Stunden mit knapp 700 Vorleser*innen und über 800 Büchern und Geschichten von 45 Verlagen an 7 unterschiedlichen Locations in Berlin. Zahlen und Fakten, die zwar den Umfang dieser grandiosen Aktion theoretisch beziffern, praktisch aber nicht im Ansatz beschreiben, was da in diesen drei Wochen passiert ist - da muss man schon live dabei gewesen sein. Die jüngste Vorleserin Sophie ist gerade einmal 6 Jahre alt und verzaubert mit exzellenten Vorleseskills die Zuhörer*innen vor Ort und auch am Stream zu Hause - die älteste Schmökerin war die 84-jährige Monica mit dem 1960er-Jahre-DDR-Kinderbuch „Ko & Ala“ und holte mir ihrer Geschichte den ein oder anderen auf eine Reise in die Kindheit ab. Dazwischen jede Menge wunderbare Menschen jeden Alters, verschiedenster Herkunft und mit beruflichen und persönlichen Hintergründen querbeet; einfach JEDER war beim Vorlese-Weltrekord zu finden und das macht die LeseLounge so unfassbar stolz, denn es zeigt, dass das (Vor)Lesen keine Frage der Bildung und Herkunft ist - VORLESEN KOMMT VOR LESEN & VERBINDET!

UPDATE: 3 Monaten später haben wir dann auch endlich die offizielle Anerkennung des Vorleseweltrekords durch das REKORD-INSTITUT FÜR DEUTSCHLAND (RID), was uns noch sehr viel glücklicher macht.



Was das RID über den Titel geschrieben hat, könnt ihr hier lesen:

=> WEBSITE DES REKORD-INSTITUT-DEUTSCHLAND

=> FACEBOOK

=> INSTAGRAM

3 Ansichten